Bilder

Widerrufsjoker bei Autokrediten, so wird man das eigene Auto wieder los

Autokredite bei Deutschen Banken galten lange als wasserfest. Bis bekannt wurde, dass viele Banken Kunden nicht ordnungsgemäß über das Widerrufsrecht informierten. Das gilt speziell für Verträge, die nach dem 13. Juni 2014 abgeschlossen wurden. Diese können seit dem zu überaus lukrativen Bedingungen und zeitlich unbeschränkt rückabgewickelt werden. Es gab zu dieser Zeit ein riesiges Medienecho, was die Verhandlung eines Prozesses vor dem Landgericht Berlin verfolgte.

Während viele Autobesitzer mit den Verträgen ihrer Bank mehr oder weniger zufrieden sind, entstand mit dem „Dieselskandal“ der Volkswagen AG und den von der Bundesregierung verhängten Fahrverboten für Dieselfahrzeuge bei Fahrern von Dieselfahrzeugen der Wunsch, diese loszuwerden, um nicht von massiven Wertverlusten beim Wiederverkauf betroffen zu sein. Das gilt nicht nur für die betrogenen Käufer der Volkswagen AG, sondern für Besitzer von Dieselfahrzeugen aller Marken. Sie sind wegen verhängter Fahrverbote besonders daran interessiert, ihr Dieselfahrzeug abzustoßen, und stattdessen einen Benziner oder ein Elektro-Fahrzeug zu erwerben.

Wenn Banken Finanzierungsverträgen mit Verbrauchern abschließen, sind sie verpflichtet, ihre Kunden über das Widerrufsrecht zu informieren, welches gesetzlich festgeschrieben ist. Wird der Verbraucher nicht ordnungsgemäß über das gesetzlich verankerte Widerrufsrecht belehrt, erhält er ein zeitlich unbeschränktes Widerrufsrecht, dass er jederzeit ausüben kann. Die Presse tituliert diese besonders verbraucherfreundliche Regelung gerne als „Widerrufsjoker“.

Autokredite und Leasingverträge

Dieser „Widerrufsjoker“ wurde in der medialen Berichterstattung zunächst ausschließlich im Zusammenhang mit Umschuldungen von Immobiliendarlehen erwähnt. Das änderte sich schlagartig mit dem Prozess vor dem Landgericht Berlin über die Autokredite und Leasingverträgen in Bezug auf Dieselfahrzeuge. So gilt, dass wenn eine Bank ihre Kunden falsch belehrt hat, sie ein zeitlich unbeschränktes Widerrufsrecht in Anspruch nehmen können. Alle Verträge, die vor dem 11.06.2010 abgeschlossen wurden, sind betroffen. Besonders interessant aus wirtschaftlicher Sicht sind Verträge, die nach dem 13.06.2014 abgeschlossen wurden.

In einer Berichterstattung der Stiftung Warentest aus dem Jahr 2017 wird die Möglichkeit eines Autokreditwiderrufs erstmals ausführlich erläutert. Sie erklärt, dass kein Anspruch auf Nutzungswertersatz besteht, wenn der Kunde mit einem Vertrag der Bank nicht korrekt belehrt wurde. Im Widerrufsfall erhalten die Kunden eine hohe Rückzahlung der Bank, indem sie das Fahrzeug ohne besondere Bedingungen zurückgeben.

Besonders interessant ist das Widerrufsrecht natürlich für Fahrer von Fahrzeugen der Volkswagen AG, die vom sogenannten „Abgasskandal“ betroffen sind. Unabhängig davon besteht das Widerrufsrecht, ob es ein „Schummeldiesel“ der Volkswagen AG oder überhaupt ein Dieselfahrzeug ist. Da Dieselfahrer in Großstädten zukünftig mit einem Fahrverbot rechnen müssen, ist die Möglichkeit, von einem Bankvertrag aufgrund des „Widerrufsjoker“ zurücktreten zu können, besonders interessant. Auch bei über Bankverträge finanzierten Benzinern machen diese besonders lukrativen Rückabwicklungskonditionen Sinn, wenn der Kunde nicht ausreichend über die Bedingungen belehrt wurde.

Acme United Corporation

Acme United Corporation – geschäftlich Entwicklung in 2015
Die Acme United Corporation ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen Schneid, Messprodukte und Sicherheitsprodukten. Die Produkte werden an Schulen, Büros, Sportartikel, Industriemärkte und Haushalten genutzt. Zu den führenden Marken der Acme zählen Westcott, Clauss, CUDA und DMT.

Vorstandsvorsitzender und CEO Walter C. Johnsen veröffentlichte Zahlen zur geschäftlichen Entwicklung für das Jahr 2015 der Acme United Corporation. Demnach hat die Acme United ein Rekordjahr bei Umsatz und Nettoergebnis hinter sich. Der Umsatz 2015 wurde durch Währungsumrechnungen reduziert. Zusätzlich kam noch die Beendigung einer margenschwachen Medikamentenmarke, die sich auf etwa 3,0 Millionen Dollar beziffern lassen. Außerdem, hat die Acme eine Fertigungsstelle in Norwalk geschlossen. Hierdurch sind wiederum rund 400.000 Dollar Kosten im Jahr 2015 entstanden. Erwartungen sind, dass durch die Schließung mehr als 500.000 Dollar Einsparungen im Jahr 2016 und in den folgenden Jahren generiert werden können.

Acme United Corporation hat den Nettoumsatz für das Jahr 2015 auf 109.800.000 Dollar im Vergleich zu 107.200.000 Dollar im Jahr 2014 gesteigert. Der Nettoumsatz für das vierte Quartal des Jahres 2015 lag bei 23,1 Millionen Dollar, was im Vergleich zu 24,7 Millionen Dollar im gleichen Zeitraum des Jahres 2014 einem Rückgang von ca. 5% entspricht.

Das US-Segment der Gesellschaft steigerte den Nettoumsatz für das Geschäftsjahr 2015 von 91.3 Millionen Dollar auf 96,6 Millionen Dollar, was einem Anstieg um 6 % entspricht. Der Umsatz in Kanada war weniger erfreulich für die Acme United. Die Geschäfte verzeichneten ein 11 % -iges Minus. Ein Grund kann bei der schwachen kanadischen Währung liegen. Der Nettoumsatz im letzten Quartal verringerte sich in Kanada sogar um 14 % verglichen zum Vorjahreszeitraum. Diese Rückgänge waren in erster Linie auf Grund der schwachen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen begründet.
Der Nettoumsatz im europäischen Geschäft erhöhte sich im Geschäftsjahr 2015 um 7 %. Ein Grund für die Umsatzsteigerung in Europa war der erhöhte Marktanteil in Office- und Büroprodukten.

Herr Johnsen fügte hinzu das die Acme United Corporation für das Jahr 2016 gut positioniert sei. Er zeigt sich zuversichtlich das das Wachstum auch im Jahr 2016 und darüber hinaus fortsetzen wird. Die starken Auswirkungen der schwachen kanadischen und europäischen Währungen, die den Umsatz um 2.300.000 Dollar im Jahr 2015 reduziert haben, scheint Acme hinter sich gelassen zu haben. Nach der Übernahme der DMT® Gruppe, welche hochmoderne Lösungen für professionelle, kommerzielle und einzelne Kunden im Bereich für Werkzeugschleifen bietet und damit die Produktpalette von Acme United ergänzt, sind bereits positive Auswirkungen auf die Erträge zu sehen. Die vorläufigen Prognosen deuten wiederum auf ein sehr gutes Jahr hin. Jahr 2016 verspricht rund 120 Millionen Dollar Umsatz, etwa 5.600.000 Dollar Nettogewinn und 1,47 Dollar pro Aktie. Auch ohne die positiven Beiträge durch die DMT, wäre dies ein weiteres Rekordjahr für Acme United Corp.

Anlage in kurz- bis mittelfristigen Geldanlagen

Kurzfristige oder mittelfristige Geldanlagen, sogenannte Termingelder, die normalerweise mit dem Begriff Festgeld überschrieben werden, lohnen sich derzeit leider nicht. Die Zinsen für Festgeldanlagen sind im Keller. Die Preissteigerungsrate frist auch diese Zinsen noch auf. Die Situtation ist für den Geldanleger mehr als bescheiden. Hinzu kommt, dass die Anlagewährung eine große Rolle spielt. Hat man zum Beispiel im Jahre 2015 in schweizer Franken Termingelder angelegt, so hatte man das Vergnügen, als der Franken vom Euro entkoppelt wurden einen Renditesprung von 25% zu erleben. Leider findet diese schleichende Entwertung des Euro kontinuierlich fort. Weiter sollten Sie folgende Tipps beachten: häufige Fehler bei der Geldanlage