Interssante Investments

Investieren in die E-Zigarette

Kampagnen, Restriktionen und, nicht zuletzt, ungebrochener Trend zu gesunder Lebensführung, brachte der E-Zigarette respektable Marktanteile. In gleichem Maße gehen der Zigarettenindustrie Kunden verloren und dem Staat Tabaksteuer. Der Druck auf Raucher des Fermentierten steigt trotzdem und einer Statistik aus dem Jahr 2016 zufolge, vom Verband des eZigarettenhandels, verlor die Tabakindustrie alleine in Deutschland zwischen 2012 …

Investieren in die E-Zigarette Weiterlesen »

Fintech Unternehmen Paymill hat vorläufige Insolvenz angemeldet

Was müssen wir da lesen: Az.: 1542 IN 1275/16 – In dem Verfahren über den Antrag d. Paymill GmbH, St.-Cajetan-Straße 43, 81669 München, vertreten durch den Geschäftsführer Henkel Mark Fabian, Registergericht: Amtsgericht München Register-Nr.: HRB 200200 – Schuldnerin – Geschäftszweig: auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das eigene Vermögen – erlässt das Amtsgericht München am 26.04.2016 …

Fintech Unternehmen Paymill hat vorläufige Insolvenz angemeldet Weiterlesen »

Acme United Corporation

Acme United Corporation – geschäftlich Entwicklung in 2015
Die Acme United Corporation ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen Schneid, Messprodukte und Sicherheitsprodukten. Die Produkte werden an Schulen, Büros, Sportartikel, Industriemärkte und Haushalten genutzt. Zu den führenden Marken der Acme zählen Westcott, Clauss, CUDA und DMT.

Vorstandsvorsitzender und CEO Walter C. Johnsen veröffentlichte Zahlen zur geschäftlichen Entwicklung für das Jahr 2015 der Acme United Corporation. Demnach hat die Acme United ein Rekordjahr bei Umsatz und Nettoergebnis hinter sich. Der Umsatz 2015 wurde durch Währungsumrechnungen reduziert. Zusätzlich kam noch die Beendigung einer margenschwachen Medikamentenmarke, die sich auf etwa 3,0 Millionen Dollar beziffern lassen. Außerdem, hat die Acme eine Fertigungsstelle in Norwalk geschlossen. Hierdurch sind wiederum rund 400.000 Dollar Kosten im Jahr 2015 entstanden. Erwartungen sind, dass durch die Schließung mehr als 500.000 Dollar Einsparungen im Jahr 2016 und in den folgenden Jahren generiert werden können.

Acme United Corporation hat den Nettoumsatz für das Jahr 2015 auf 109.800.000 Dollar im Vergleich zu 107.200.000 Dollar im Jahr 2014 gesteigert. Der Nettoumsatz für das vierte Quartal des Jahres 2015 lag bei 23,1 Millionen Dollar, was im Vergleich zu 24,7 Millionen Dollar im gleichen Zeitraum des Jahres 2014 einem Rückgang von ca. 5% entspricht.

Das US-Segment der Gesellschaft steigerte den Nettoumsatz für das Geschäftsjahr 2015 von 91.3 Millionen Dollar auf 96,6 Millionen Dollar, was einem Anstieg um 6 % entspricht. Der Umsatz in Kanada war weniger erfreulich für die Acme United. Die Geschäfte verzeichneten ein 11 % -iges Minus. Ein Grund kann bei der schwachen kanadischen Währung liegen. Der Nettoumsatz im letzten Quartal verringerte sich in Kanada sogar um 14 % verglichen zum Vorjahreszeitraum. Diese Rückgänge waren in erster Linie auf Grund der schwachen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen begründet.
Der Nettoumsatz im europäischen Geschäft erhöhte sich im Geschäftsjahr 2015 um 7 %. Ein Grund für die Umsatzsteigerung in Europa war der erhöhte Marktanteil in Office- und Büroprodukten.

Herr Johnsen fügte hinzu das die Acme United Corporation für das Jahr 2016 gut positioniert sei. Er zeigt sich zuversichtlich das das Wachstum auch im Jahr 2016 und darüber hinaus fortsetzen wird. Die starken Auswirkungen der schwachen kanadischen und europäischen Währungen, die den Umsatz um 2.300.000 Dollar im Jahr 2015 reduziert haben, scheint Acme hinter sich gelassen zu haben. Nach der Übernahme der DMT® Gruppe, welche hochmoderne Lösungen für professionelle, kommerzielle und einzelne Kunden im Bereich für Werkzeugschleifen bietet und damit die Produktpalette von Acme United ergänzt, sind bereits positive Auswirkungen auf die Erträge zu sehen. Die vorläufigen Prognosen deuten wiederum auf ein sehr gutes Jahr hin. Jahr 2016 verspricht rund 120 Millionen Dollar Umsatz, etwa 5.600.000 Dollar Nettogewinn und 1,47 Dollar pro Aktie. Auch ohne die positiven Beiträge durch die DMT, wäre dies ein weiteres Rekordjahr für Acme United Corp.